Frankfurter Buchmesse 2018

Über eine wundervolle, anstrengende Buchmesse, ein lang ersehntes Treffen und eine Signierstunde, die mich einfach nur überwältigt hat! Hier folgt mein Messebericht 🙂

SAMSTAG
Der lang ersehnte Messesamstag … Ihr könnt euch überhaupt nicht vorstellen, welche riesige Vorfreude mich zur FBM begleitet hat! Das erste große Highlight, das an diesem Tag für mich anstand war, die Signierstunde bei Hawkify von Christina Hiemer und ihrem neuen Buch Mentira – Stadt der Lügen. Das Buch hatte ich schon vor einer Weile vorbestellt und obwohl ich es auf der Messe direkt mitnehmen durfte (😍) war ich wegen der super sympathischen Autorin dort! Denn nach unzähligen Facebook-Nachrichten, konnte ich meine Falkenkollegin endlich mal persönlich kennen lernen und umarmen 💕
Später habe ich noch meine Zeilengold Kollegin Ney Sceatcher getroffen, deren Buch „Als das Leben mich aufgab“ für mich zu meinen absoluten Lesehighlights gehört! Da durfte ein Foto natürlich auch nicht fehlen und ich muss zugeben, dass ich total nervös war 😃
Die liebe Bianca von Biancas Bücherhimmel habe ich fast durch Zufall am Stand erwischt und mich riesig gefreut sie zu sehen! Zuletzt in Leipzig haben wir gemeinsam mit Tatjana (Janas Lesehimmel) und Lexy die Messe unsicher gemacht. Falls ihr ihre Blogs noch nicht kennt, solltet ihr unbedingt vorbei schauen & ich kann mich nur wiederholen es ist unfassbar schade, dass ihr nicht gewonnen habt – ihr hättet es beide sehr sehr verdient! ❤
Letzter Programmpunkt war das große Blogger- und Autorentreffen der lieben Moni von Süchtig nach Büchern. Dort entstand übrigens das Foto des Titelbildes mit allen Teilnehmern und es haben sich viele wunderbare Gespräche ergeben. Außerdem habe ich mich total gefreut, mit Moni nach all den gemeinsamen Aktionen mal persönlich zu quatschen 🙂

SONNTAG
Der Sonntag hat mit noch viel mehr Aufregung begonnen, denn um 11 Uhr stand meine erste Signierstunde an. Ich war so nervös und hatte solche Sorge, dass ich während der Stunde allein mit meinen Büchern da stehen würde … Aber ihr seid einfach unglaublich gewesen ❤ Es ist kaum in Worte zu fassen, wie sehr sich mein Bücherherz gefreut hat, so viele bekannte – aber auch endlich die Gesichter zu den Personen, mit denen man schon länger in Kontakt ist – dort zu sehen. Unfassbar gerührt hat mich die Geschichte einer Leserin, für die die Tränenkönigin auch eine tiefere Bedeutung trägt, sowie auch, dass ihr die Bücher von Zuhause mitgebracht und sie extra Stunden über die Messe geschleppt habt, um sie von mir signieren zu lassen.  💕🤭
Im Anschluss habe ich mir bei Sam noch ihr neues Buch Winterhof signieren lassen und bin weiter zum Drachenmond Stand um Theresa Sperling zu besuchen. Denn als Teil des Bloggerteams von Penelope durfte Band 2 nun auch signiert als Print bei mir einziehen – übrigens das erste Buch, das ich gekauft habe, obwohl ich es schon gelesen hatte! Aber das hat sich diese überwältigende Geschichte auch verdient 🌟
Von einer weiteren Kollegin nämlich Bettina Auer gab es passend zur Messe den Sammelband ihrer Reihe nun in einem wunderschönen Print, das ich mir natürlich auch nicht entgehen lassen konnte! 😍
Am Sonntag ging es dann auch bei Zeiten zurück zum Bahnhof und mit Zug Richtung Heimat. Ich hoffe, ich habe niemanden vergessen, sonst trage ich das selbstverständlich nach! Aber ihr kennt das ja sicher, wenn man noch so ganz im Messewahnsinn ist. Um ganz ehrlich zu sein: Es war anstrengend aber unglaublich wundervoll und ich kann es schon jetzt kaum mehr erwarten, euch in Leipzig alle wiederzusehen! ❤❤❤

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.