Herzensbücher

Über Bücher, die einen emotional zerstören, einen wieder zusammenpuzzeln und man sie am Ende, wie einen guten alten Freund traurig verabschiedet … aber die bleiben irgendwie immer ein Teil von dir. Diese Geschichten vergisst man nicht mehr und sie hinterlassen ein Gefühl, das bleibt.

Kennt ihr diese Bücher auch? Habt ihr darunter auch wahre Lieblinge?
An dieser Stelle möchte ich euch meine Herzensbücher vorstellen:

💕 LIBELLENSOMMER
In diesem Buch habe ich meine Liebe für die Bücher gefunden. Ich war vielleicht gerade mal 14 Jahre alt, als ich mich in Libellensommer verliebt habe. Es ist übrigens das wirklich einzige Buch, das ich jemals ein zweites Mal gelesen habe. Denn ich lese keine Bücher wieder, da es so viele andere Bücher gibt, die ebenfalls gelesen werden wollen. Aber Libellensommer hat meine Buchliebe entfacht und mich nie wieder losgelassen. Wenn ich dieses Buch ansehe, bin ich sofort wieder in diese Zeit zurück versetzt. Wenn man mich, wie so oft, nach dem ersten Bookish Boyfriend fragt, antworte ich ohne zu zögern mit diesem Buch und seinem indianischen Protagonisten, an den man trotz all der schwierigen Umstände sein Herz verliert…

💕 LOVE AND ASHES 
Die ersten Seiten haben mich fast schon abgeschreckt – Ash’s Art hat mich überhaupt nicht beeindruckt, ganz im Gegenteil! Wie kann er denn nur so …. ?! Aber die Seiten sind irgendwann nur noch so verflogen… Diese Geschichte hat mich zerrissen und wieder mühsam zusammen gesetzt, um mich letztendlich zu zerstören. Ein wahrhaftiges Herzensbuch, das auf dieser Liste keinesfalls fehlen darf. Denn manchmal … vermisse ich die beiden und ihr Auf und Ab, mit dem keine Achterbahn mithalten könnte. Love and Ashes ist ein Buch, in das ich mich trotz all des Schmerzes verliebt habe und anschließend einige Tage gebraucht habe, um darüber hinwegzukommen. Nichts für schwache Herzen aber dennoch ein Buch von so großer emotionaler Stärke, dass es zu meinen wahren Lieblingsbüchern gehört und ich jedem nur nahe legen kann, sich von Ash am Anfang nicht täuschen zu lassen. Denn wie so oft, ist der alles entscheidende erste Eindruck überhaupt nicht alles entscheidend …

💕 TIMING IS EVERYTHING
Nachdem ich Finian Blue Summers gelesen habe, wollte ich ehrlich gesagt kein Buch der Autorin mehr in die Hand nehmen – das Ende habe ich wahrscheinlich bis heute nicht verkraftet… Aber dann hat mich der Klappentext von Timing is Everything sozusagen umarmt und mir ganz still und leise ins Gewissen geredet, dass ich es unbedingt lesen müsste. Fast schon als hatte es gesagt: Jetzt sofort. Also bin ich in Fannys Geschichte abgetaucht, habe mich mit ihr verliebt, mit ihr gelitten und geweint und am Ende … Ihr solltet es auf jeden Fall selbst lesen und euch dabei Gedanken machen, welches Buch ihr am letzten Tag der Welt lesen würdet und wie weit ihr bereit seid, jemandem zu verzeihen. Vorallem auch euch selbst.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.